top of page

Pflegeanleitung

 

 

Nach der Sitzung wird ein Folienverband angelegt. Dieser gewährleistet einen ersten Schutz vor Verschmutzung, Schorfbildung und Festkleben der Wunde an der Kleidung.

 

Die Folie kann ca. 2- 4Std. nach der Behandlung entfernt werden.

 

Die Tätowierung mit lauwarmem, fliessendem Wasser und einer PH neutraler Seife sorgfältig abwaschen und mit sauberem, fusselfreiem Tuch trocken tupfen.

 

​Dünn eincremen mit Kokosöl oder einer Spezialsalbe für Tätowierungen. Mehrmals über den Tag verteilt regelmässig eincremen.

 

Jede Tätowierung löst aufgrund der Farbpigmente eine leichte Entzündungsreaktion im Körper aus, welche nach 1-2 Tagen abklingen sollte. Eine leichte Rötung, sowie leichte Schwellung und Schmerzen sind nach dem Stechen und am Tag danach normal.

 

Ein Coldpack in einem sauberen Tuch eingewickelt kühlt angenehm und kann bei Bedarf jederzeit angewendet werden.

 

Die Tätowierung so viel wie möglich an der Luft belassen. 

 

​Auf saubere Kleidung achten, am besten aus Baumwolle.

 

​Nach 4-6 Wochen hat sich die oberste Hautschicht erneuert, erst dann ist die Tätowierung vollständig verheilt.

 

Die Wundheilung der Haut verläuft im Prinzip immer gleich ab, ist jedoch von verschiedenen Einflüssen abhängig, wie Ort der Wunde, Durchblutung, Hautbeschaffenheit, Alter etc. Somit kann diese in Dauer und Verlauf variieren.

 

 

Rötung, Erwärmung, übermässiger, langandauernder Schmerz, verstärktes Anschwellen der tätowierten Stelle sind Zeichen einer Infektion. Sollte noch Fieber oder klopfende Schmerzen dazukommen bitte sofort einen Arzt aufsuchen.

 

Um Infektionen, eine gestörten Wundheilung oder Vernarbungen zu vermeiden sollte folgendes unbedingt beachtet werden:

 

Tätowierung nach dem Stechen immer mit sauberen Händen und nur zum Eincremen anfassen.

 

Aufweichen der Tätowierung vermeiden. Kein zu langes Duschen, keine Vollbäder, kein Chlor- oder Seewasser bis die Tätowierung verheilt ist.

 

Sonne und Solarien meiden bis die Tätowierung verheilt ist, auch danach immer auf ausreichend Sonnenschutz achten.

 

Übermässiges schwitzen vermeiden.

 

Vorsicht an den ersten Tagen vor mechanischer Einwirkung durch Reibung oder Bewegung (Sport)

Einverständniserklärung

 

Hiermit wird der Künstlerin, von der unten genannten Person, die Genehmigung erteilt bei ihr eine Tätowierung durchzuführen. 

Das Tätowieren findet auf freiwilliger Basis statt.

 

Der Betrieb ist dem kantonalen Gesundheitsamt gemeldet und wird jährlich von eyeco high level quality control kontrolliert und zertifiziert.

Die Künstlerin ist mit den aktuellen Hygienestandards vertraut und wendet diese korrekt an. 

 

Es wird ausschliesslich mit sterilem Einwegmaterial und zertifizierter Farbe gearbeitet, welche keine in der Schweiz verbotene Inhaltsstoffe enthält. 

 

Das benötigte Material wird dokumentiert, eine Rückverfolgung der Farben und der sterilen Materialien ist jederzeit gewährleistet. 

Eine Datumskontrolle aller Produkte wird monatlich und zusätzlich vor dessen Gebrauch durchgeführt. 

 

Die Motiv- und Farbwahl, sowie die Körperstelle und Grösse wurden im Vorhinein mit dem Kunden im Detail besprochen und vereinbart.

 

Die Risiken, die Wundversorgung und die Pflege des Tattoos wurden mit dem Kunden besprochen.

Der Kunde ist darüber informiert, dass es trotz sorgfältiger Durchführung und Einhaltung der Hygienerichtlinien zu Infektionen und allergischen Reaktionen kommen kann und sucht in diesem Fall einen Arzt auf. 

 

Für Nebenwirkungen (Infektionen, allergische Reaktionen etc.) die nach dem Verlassen des Studios, z.B. in Folge schlechter Pflege, nicht einhalten der Pflegeanleitung etc. auftreten wird seitens der Künstlerin jegliche Haftung (z.B. Schadenersatzansprüche) abgelehnt. 

 

Der Kunde steht in der Pflicht sich bei der Künstlerin in einem angemessenen Zeitrahmen zu melden, sollte ein Nachstechen in Betracht kommt. (bis 6 Wochen nach dem Termin)

Es können Materialkosten von 100.- in Rechnung gestellt werden.

 

Der Preis wurde vereinbart.

 

Der Kunde wird darauf hingewiesen die Künstlerin vorab zu informieren, falls folgendes zutrifft. Es kann zudem von der Künstlerin verlangt werden, einen Arzt zu kontaktieren:

 

                 Hauterkrankungen

                 Herzerkrankungen

                 Allergien

                 Organische, systemische Probleme

                 Kreislaufprobleme

                 Andere bekannte Auffälligkeiten

 

Tätowiert wird nicht oder kann verweigert werden, wenn:

 

                  Blutgerinnungs-, Wundheilung- oder Stoffwechselstörungen (z.B. Diabetes) bestehen

                  Der Kunde unter 18J alt ist (auch nicht gegen Unterschrift der Erziehungsberechtigten)

                  Der Kunde frisch geimpft ist

                  Eine Schwangerschaft besteht

                  Während der Stillzeit

                  Wenn der Kunde unter Alkohol- oder Drogeneinfluss steht

                  Wenn der Kunde unter Medikamenteneinfluss steht 

                  Bei Epilepsie

                  Bei Hepatitis

                  Bei Hämophilie

                  Bei bestehenden Infektionskrankheiten wie HIV, Hepatitis A / B / C, Tropenkrankheiten, TBC etc..

                  Bei Immunschwäche z.B. in Folge Erkrankung, Medikamenten, Chemotherapie etc.

 

Sollten Informationen vorenthalten werden, die zur gesundheitlichen oder gar lebensbedrohlichen Gefährdung des Kunden oder der Künstlerin führen, können seitens der Künstlerin rechtliche Schritte eingeleitet werden.

Mit der Unterschrift bescheinigt der Kunde den Inhalt gelesen und verstanden und bei Unklarheiten nachgefragt zu haben. Der Kunde ist zu diesem Zeitpunkt voll urteilsfähig und zurechnungsfähig. Personendaten werden nicht an Drittpersonen weitergegeben.

 

 

 

Formular Besprechung:    

                        

Anzahlung / Kosten:

Das Beratungsgespräch wird mit 100.- in Rechnung gestellt.

Der Motivpreis wird am Ende der Beratung vereinbart. Dieser orientiert sich am Aufwand der Tätowierung, inkl. dem zeichnerischen Aufwand vom Entwurf.

Bei grossen Motiven, mit grossem zeichnerischen Aufwand kann zusätzlich eine Anzahlung von 100.- verlangt werden.

​Diese Anzahlung wird mit dem Bezahlen der letzten Sitzung dem Kunden vollumfänglich rückvergütet.

Je nach geleisteter Arbeit kann bei einer Absage die Anzahlung einbehalten werden.

Im Beratungsgespräch inbegriffen (ca. 1h) :

  • Beratungsgespräch inkl. Motiverarbeitung mit dem Kunden.

  • Die Grundlage des Motivs werden vor Ort gestaltet mit Einbezug der körperlichen Gegebenheiten.

Im Motivpreis inbegriffen:

  • benötigte Zeit für die Umsetzung der Tätowierung

  • Aufwand Handgezeichneter Entwurf welcher 1 Monat vor Termin  zugestellt wird

  • Administrativer Aufwand

  • Materialkosten

Eine Ratenzahlung wird nicht akzeptiert.

Absage / nicht erscheinen:

Der Termin muss mindestens 24 Stunden im Voraus abgesagt werden, ansonsten wird der Terminausfall mit 100.- in Rechnung gestellt.

Wird der Termin nicht wahr genommen, kann der zeichnerische Aufwand nachträglich in Rechnung gestellt werden.

Vor dem Termin:

- Sonnenbrand, Hautläsionen und Solarium 1-2 Wochen vor dem Termin vermeiden.

- Der Kunde kommt frisch geduscht.

- Bevorzugt dunkle Kleidung tragen, für Flecken wird nicht gehaftet.

- Übermässiger Alkoholkonsum in den 24h vor dem Termin wird von dem Kunden unterlassen.

- Das Einverständnisformular und die Pflegeanleitung wurden besprochen

 

Mit der Unterschrift bescheinigt der Kunde den Inhalt gelesen und verstanden und bei Unklarheiten nachgefragt zu haben. Der Kunde ist zu diesem Zeitpunkt voll urteilsfähig und zurechnungsfähig.

 

 

Einverständniserklärung Fotografien

 

Der Kunde bestätigt hiermit sein Einverständnis, dass die Künstlerin die gemachten Fotografien seiner Tätowierung für öffentliche Zwecke, wie Social Media, Website, Visitenkarten etc. verwenden darf.

 

 Unterschrift:________________________

bottom of page